Achtung: Die Bilder zeigen anhand von einigen Beispielen die Verherrlichung des Krieges  durch die NS-Diktatur. Die  Hefte dürfen Jugendlichen nicht zugänglich gemacht werden. Für Forschungszwecke und geschichtliche Aufklärung jedoch sehr interessant. Warning: The images on the basis of some examples of the glorification of war by the Nazi dictatorship. The issues young people may not be made available. For research and historical enlightenment, however, very interesting.

                       Das Deutsche Mädel

 

                                                          Die Zeitschrift des Bundes Deutscher Mädel in der HJ

 

Das Deutsche Mädel

 

Das Deutsche Mädel erschien monatlich einmal und war die Zeitschrift der BDM - Mädchen in der HJ.

 

Das Deutsche Mädel Die ersten Hefte hatten noch den Beinamen " Bundesbriefe des Bund Deutscher Mädel in der Hitlerjugend "und wurden  Anfangs vom  damaligen Reichsjugendführer Baldur von Schirach  herausgegeben (ab Heft 1 / 1933 ).

 

 

 

 

Links ein Heft vom 15. Oktober 1933.

 

- Herausgeber :  Baldur von Schirach, später "Bund Deutscher Mädel in der HJ"

- Verlag : Deutscher Jugendverlag GmbH, Berlin ,später Niedersächsische Tageszeitung, GmbH, Hannover

- Schriftleitung: Gerda Zimmermann, Berlin , später Hilde Musske ( Reichsjugendführung )

- Rotationsdruckerei:   Deutsche Zentraldruckerei AG , Berlin, später Niedersächsische Tageszeitung, GmbH, Hannover

- Preis. 20 Pf (die ersten Hefte noch 15 Pfennig)

- Auflage : Hoch

Das Heft hatte einen Umfang von 32 Seiten, Großformat, teilweise farbig.

Im Krieg wurde die Seitenzahl reduziert (z.B. im August 1942 nur noch 18 Seiten), sowie die Erscheinungsweise

(zb.1943 nur noch zweimonatlich).

Das Heft erschien von  Januar 1933 bis Mindestens Dezember 1943 (hier als Doppelheft November / Dezember 1943).

Im Inhalt findet man jede Menge Mitteilungen der "Reichsjugendführung", Auszüge aus  Reden des "Reichsjugendführers"

Fotos, Berichte, Reportagen zum Bund Deutscher Mädels, zur Hitlerjugend ( HJ ) und anderen NS-Organisationen.

Vor allem findet man aber  (als wichtigstes Kriterium) , jede Menge Propaganda.

In einem typischen Heft von 1942 findet man z.B. folgende Themen:

- "Die germanischen Landdienst-Freiwilligen im Deutschen Osten"

-  "Pflichtjahrlager vom BDM - Osteinsatz und Landdienst"

- " Landdienstlager für Pflichtjahr-Mädels im Osten"

- "BDM - Führerin und  Rüstungswirtschaft"

- " BDM -Bauerngärten in Ostpreußen"

- "Erntekindergärten der NSV "

- " Reichsnährstand und Mädelgemeinschaften des BDM "

- Auszüge aus Reden von Reichsjugendführer Artur Axmann

 

Mehr ist mir leider noch nicht bekannt, wer weiß Einzelheiten über diese Zeitschrift ?

 

Da die  Zeitungen  viel  NS- Propaganda enthalten, werden solche Hefte heute als stark jugendgefährdend eingeschätzt und dürfen deswegen Jugendlichen keinesfalls zugänglich gemacht werden.

 

 

Das Deutsche Mädel

Das Deutsche MädelDas Deutsche MädelDas Deutsche MädelDas Deutsche MädelDas Deutsche MädelDas Deutsche MädelDas Deutsche MädelDas Deutsche MädelDas Deutsche Mädel 1940Das Deutsche Mädel 1936Das Deutsche Mädel 1940

 

Das Deutsche Mädel 1935 Wahrscheinlich  gab es auch regional verschiedene Ausgaben, wo einige Themen oder auch ganze Seitenregionalen Charakter trugen.

Auf vielen Heft - Titelseiten findet man die Bezeichnung " Obergau 7" (hier Bild links), oder auch " Obergau 7, Nordsee"(1. Bild ganz oben).

Bildquelle: All photos and infos  from hobbyfriend Nigel, London, United Kingdom, many thanks

Weitere Hefte hier (bitte klicken)

zur Hauptseite " Bücher für die BDM - Mädels "

 

Anzeigen:

Suche  Hefte "Das deutsche Mädel" zu kaufen.

 

Kontakt : Herr Claus    

Mobiltelefon: 0157 75270812

Postfach 900405, D - 06124 Halle / Saale, Germany

E-Mail  puj.claus@gmx.de

 

Suche  ständig Hefte , Zeitungen  und Zeitschriften ( bis 1945 ) zu kaufen. Bitte alles anbieten. (Einige wichtige Infos zum Ankauf hier, bitte klicken).

Letzte Aktualisierung am 01.02.2018

 

  zur Startseite "Zeitschriften für die Hitlerjugend"   Propagandazeitschriften bis 1945zur Startseite "Propagandazeitschriften vor 1945"

 

Copyright : 2010-2012, Weiterveröffentlichung oder Druck der Bilder / Text, ist ohne vorherige Anfrage nicht gestattet.